News: Synology DiskStation DS420J

Wie bereits im August/September 2019 angekündigt (Ich berichtete), bringt Synology eine neue DS420J auf den Markt. Sie kommt im klassischen Design daher und die genauen Spezifikationen sind nun bekannt. Im Gegensatz zu ihrem direkten Vorgänger, der DS418J, verfügt sie nun über den System-on-Chip der DS418, den Realtek 1296.

ModellSynology DiskStation DS420J
Kapazitätbis zu 64 TB Rohkapazität
Prozessor64-Bit-4-Core-CPU
Arbeitsspeicher1 GB DDR4
Netzwerkports1x 1GbE, 1x USB 3.0
Leistungbis zu 112 MB/Sek lesen & schreiben
Garantie2 Jahre
Preis€ 260,00 (exkl. MwSt.)

Die Junior-Reihe von Synology stellt den Einstieg in die Welt des DSM – Disk Station Managers – dar. Wie dies die Austattung mit zum Beispiel nur einem Gigabyte Arbeitsspeicher und Realtek CPU schon vermuten lässt, bekommt man mit der DS420J keine vollwertige Umgebung mit Kapazitäten für etliche Nutzer. Das muss sie aber auch nicht sein. Bis zu 64 TB Speicherkapazität, verteilt auf vier Festplatten, finden auf kompakten Abmaßen Platz.

Ein weiterer Vorteil der verwendeten Hardware ist der geringe Verbrauch von 7,88 W im Ruhezustand (ohne Festplatten gerechnet). Dieser ist bei Konsumenten-NAS besonders wichtig, da das NAS vermutlich die meiste Zeit im Ruhezustand läuft. Zusammen mit modernen Helium-Festplatten lässt sich so ein Verbrauch des gesamten Systems von unter 20 W realisieren. Wer jetzt noch Wert darauf legt, die Festplatten bzw. das Volume auch abschalten zu lassen, kommt sogar auf Werte unter 10 W.

Synology informiert auch, dass sich mit der DS420J bis zu 16 Kameras aufzeichnen lassen. In Verbindung mit entsprechend geeigneten Festplatten, wie Seagate SkyHawk oder Western Digital Purple, lässt sich so eine kleine Überwachungsanlage über die Synology Surveillance Station kostengünstig realisieren, welche dennoch viel Speicherkapazität anbietet.

Ob als Überwachungslösung, Massenspeicher oder Backup-Target, wer mit der Anbindung über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle zurecht kommt, erhält ein gutes und günstiges NAS im kultigen Gehäuse. Mit Kosten von knapp über 300 Euro, inklusive Steuer, positioniert sich die DiskStation 420J circa 100 Euro unterhalb der Synology DiskStation DS418 value, welche mit demselben Prozessor, aber doppelt so viel Arbeitsspeicher daherkommt. Diese hat des Weiteren gegenüber der DS420J auch von außen zugängliche Festplatten Trays und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.