News: Helium-Festplatten bereits in der 4. Generation. Hilfen zur Unterscheidung

Festplatten mit Helium- statt Luftfüllung gehören seit 4 Jahren zu unserem Alltag und Größen bis aktuell 16 TB sind in vielen Produktreihen von Seagate und Toshiba vertreten. Helium-Festplatten besitzen gegenüber luftbefüllten Festplatten den Vorteil, dass sie deutlich weniger elektrische Leistung benötigen und dadurch auch kühler betrieben werden können.

Bei Seagate gibt es mittlerweile die vierte Generation Helium-Festplatten. Da teilweise die Modelle gleichzeitig auf dem Markt verfügbar sind und sich nur durch ihre Modellnummern unterscheiden, gibt es folgend nochmal ein paar Hinweise zur Unterscheidung.

von links nach rechts. IronWolf Pro 12 TB („7“ 2. Gen.), IronWolf Pro 14 TB („8“ 3. Gen) IronWolf Pro 16 TB (G, bzw. kein Buchstabe, 4. Gen)
Erste Generation (STxxxxxXXxxx4/6)silbernes Gehäuse, 8 und 10 TB
Zweite Generation (STxxxxxXXxxx7) silbernes Gehäuse, 12 TB
Dritte Generation (STxxxxxXXxxx8) schwarzes Gehäuse (A), 10, 12 und 14 TB
Vierte Generation (STxxxxxXXxxxG oder ohne Buchstabe) schwarzes Gehäuse (B), 12, 14 und 16 TB

Die Gehäuse der Generationen drei und vier unterscheiden sich auf der Unterseite voneinander.

Links die Gehäuseform (A), dritte Generation und rechts die Gehäuseform (B), vierte Generation. Diese hat eine kleinere Steuerplatine, um mehr Platz für den zusätzlichen neunten Platter zu schaffen. Ab der Generation vier sind die Platter aus Glas.

Einen Nachteil haben die Festplatten, abgesehen vom hohen Anschaffungspreis, aufgrund der großen Speicherkapazität: bei der ersten und zweiten Serie von Seagate und der aktuellen Western Digital Gold fehlen die beiden mittleren Befestigungsbohrungen. Diese sind aber nur sehr selten notwendig, zum Beispiel bei einer Synology DS120j. Dieses Modell ist aber auch nicht der übliche Einsatzort für eine 12 oder 14 TB große Festplatte.

Nach zweieinhalb Jahren bin ich von Helium-Festplatten völlig überzeugt. Viel Speicherplatz, wenig Verbrauch. Ich hatte bisher über 20 Modelle von allen drei Herstellern in Verwendung und kann jedem nur empfehlen, auch auf Helium-Festplatten umzustellen, sofern viel Speicher benötigt wird.

Nächste Woche werden wir uns genauer ansehen, für wen welche Festplatte die passende ist,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.